1921 - Firmengründung

GründungSattlermeister Johann Sturm und seine Frau Katharina hatten den Betrieb 1921 in schwieriger Zeit begründet.
Geschirre und Lederriemen für Zugtiere wurden gefertigt und ausgebessert, ebenso Treibriemer für Dreschmaschinen.
Seinerzeit ließ man auch die Aussteuer im Dorf machen und so kamen die Herstellung von Matrazen und Polstermöbel hinzu.

Sohn Emil Sturm trat nach Lehr- und Wanderjahren als Sattler- und Polstermeister in den elterlichen Betrieb ein und übernahm im Jahr 1958 die Firma.
Mit tatkräftiger Unterstützung seiner Ehefrau Irma wurde das Geschäft ausgebaut und den erfordernissen der Zeit angepaßt.
Bettwaren, Gardinen und Bodenbeläge wurden ins Leistungs-Sortiment aufgenommen, zum Dienstleistungsangebot gehörte fortan auch die Bettfedernreinigung. Der Wandel des Berufsbildes dokumentierte sich auch in der geänderten Berufsbezeichung: Mitte der 60er Jahre wurde der Beruf unter  Einbeziehung des Bodenbelags mit der Bezeichung Raumausstatter neu geordnet.
Auch die Firma Sturm trug in ihrem Umfeld dazu bei, daß Leistungsfähigkeit und Flexibilität diese Handwerks heute voll anerkannt werden.
Die Verleihung der silbernen Ehrennadel des Zentralverbandes des Raumausstatterhandwerks 1991 war Anerkennung für das Erreichte.

Der heutige Firmenchef Christian Sturm, der den Familienbetrieb Ende 1995 übernahm, legte 1993 in Stuttgart seine Meisterprüfung ab und ging mit neuem Elan ans Werk.
Der Betrieb wurde um einen Raumausstattergesellen und eine Gardinennäherin erweitert. Ehefrau Claudia bringt seit 1996 ihren Sachverstand als Schauwerbegestalterin mit ein.

 

 

 

2011 - 90-jähriges Jubiläum

90-jähriges Jubiläum

Diese Website setzt zur Optimierung Cookies ein. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Mehr Info in der Datenschutzerklärung.

EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk